DEV FRAGE - hier noch Inhalt vor dem loop?

Die Netphen-Saga

Die weltweit größte Frittenskulpturen-Parallelschnitzaktion des Künstlers Matthias Schamp: Die Netphen-Saga fand am 30. April via Zoom statt! Mehr als 90 KartoffelSchnitzer*innen aller Generationen, von München über Netphen bis Kiel entwarfen mit Knippchen und Kartoffel die Netphen-Saga.

(mehr …)

Das Q in der Siegener Zeitung

Qlotzen nicht Qleckern! Die Siegener Zeitung berichtet über den Fortschritt unseres Dritten Ortes „Q“ in Netphen-Deuz.

(mehr …)

Wanderspace@Netphen: Studys in Deuz

Im Rahmen des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen mit der Uni Siegen waren Studierende des Lehrbereichs Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum zu Gast in Deuz. Sie haben sich mit dem Ort auseinandergesetzt und dabei die Menschen von hier in ihre künstlerischen Arbeiten einbezogen. Entstanden sind ganz diverse Werke, die zum Staunen und Austauschen einladen.

(mehr …)

WANDERSPACE@Netphen

Kunst und Kultur zum Mitmachen

In Qomplizenschaft mit der Universität Siegen, Fachbereich künstlerische Strategien im öffentlichen Raum/kulturelle Bildung und der Kunstakademie Düsseldorf, Fachbereich Didaktik der bildenden Künste hat die Qulturwerkstatt von April bis September 2021 digitale Kunstperformances, ortsbezogene Seminare und vielfältige partizipative Kunstaktionen in Netphen und darüberhinaus durchgeführt.

Der Künstler Matthias Schamp aus Bochum war mehrfach zu Gast im Q und hat eingeladen an seinen Werken teilzunehmen. Noch während des Lockdowns vermittelte er innerhalb eines Seminars seine digitale Performancetechnik des Infra-Framing an Studierende der Uni Siegen. Diese wiederum führten das Infra-Framing dann mit mehr als 100 Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Netphen per Zoom durch.

Der ursprünglich als Fest geplante Auftakt des Projekts wurde kurzerhand zur weltweit größten Frittenskulpturen Parallelschnitzaktion. Per Zoom nahmen daran mehr als 90 Menschen teil und schnitzten in zufällig zusammengewürfelten Gruppen die Netphen-Saga.

Studierende der Kunst und Kunstpädagogik aus Siegen und Düsseldorf kamen für Seminare und um künstlerisch zu arbeiten nach Deuz.

Matthias Schamp erkundete mit Vereinsmitgliedern Netphen und wir haben Färberkamille in vielen Gärten Netphens gepflanzt.

Im Rahmen des Projektes hat Matthias Schamp zum ersten Mal Kunst für Schweine gemacht.

Das Projekt fand seinen Höhepunkt am 25. September mit dem großen Mythos-Grill von Matthias Schamp und der Wahl der schönsten Kartoffel sowie einer Ausstellung der Ergebnisse aus den verschiedenen Aktionen. Während des Mythos-Grill wurde mit Schamps Schubberstücken die weltweit erste Ausstellung für Tiere per Video-Live-Übertragung aus dem Schweinestall des Birkenhof Siegerland eröffnet.

Die gewählte Kartoffel wurde anschließend in Bronze gegossen und wird am 19. Januar 2022 in einem feierlichen Akt als Beitrag für eine zukünftige Archäologie von Matthias Schamp in die Deuzer Erde gebracht. Diese Aktion bildet den Abschluss von WANDERSPACE@Netphen.

Ebenfalls eingebunden waren das Gymnasium Netphen, die ev. Kirche Deuz, das Gasthaus Klein in Deuz, das Netzwerk Deuz, die Stadtverwaltung Netphens, der Birkenhof Siegerland und die Kindergärten in Deuz.

Es ist eine Publikation mit allen Veranstaltungen und Aktionen aus dem gemeinsamen Projekt erschienen.

WANDERSPACE@Netphen ist ein Pilotprojekt des Regionale 2025 Projektes WANDERSPACE und wurde gefördert von: